Optimales Behandlungsprofil durch genaueste Messungen

Wellenfront-gesteuerte LASIK (Aberrometrie-gesteuerte LASIK)

Durch die Korrektur von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung mit Femto-LASIK und LASIK können bis zu 98% des gesamten Sehfehlers eines Auges korrigiert werden. Mit der Wellenfront-Messung kann heutzutage der individuelle optische Fehler eines Auges weit genauer als bisher bestimmt werden. Bei diesen zusätzlich gemessenen Fehlern spricht man von optischen Aberrationen höherer Ordnung: Feinste Irregularitäten, welche bei stärkerer Ausprägung die Abbildungsqualität eines Auges reduzieren.
Einsatzbereiche für solche Behandlungen sind beispielsweise Sehfehler, die durch Unregelmässigkeiten der Hornhaut bedingt sind, was sich durch einen grösseren Anteil von optischen Fehlern höherer Ordnung messen lässt.

Durch diese Wellenfront-Messdaten wird ein individuell optimales Behandlungsprofil für die Abtragung mit dem Excimer Laser erreicht. Diese individualisierten Abtragungen (engl. Customized Ablation) werden in Kombination mit sämtlichen Laserkorrekturen durchgeführt.