Rufen Sie uns kostenfrei an: 0800 980 980

 

Alters­sich­tig­keit (Pres­by­o­pie)


Was ist Alters­sich­tig­keit?

In der Fach­spra­che wird die Alters­sich­tig­keit Pres­by­o­pie genannt. Sie ist eine der bekann­ten Fehl­sich­tig­kei­ten, wel­che durch den Alte­rungs­pro­zess der mensch­li­chen Lin­se ent­steht und unge­fähr ab dem 45. Lebens­jahr die meis­ten Men­schen betrifft.

Die mensch­li­che Lin­se hat die Auf­ga­be, wie in einer Kame­ra das Bild zu fokus­sie­ren, so dass wir in der Nähe sowie auch in der Dis­tanz scharf sehen kön­nen. Mit dem Alter ver­liert die mensch­li­che Lin­se jedoch immer mehr an Elas­ti­zi­tät, und der Seh­be­reich, in wel­chem wir scharf sehen, nimmt zuneh­mend ab.

Wir spü­ren dies, indem wir in der Nähe immer schlech­ter sehen. In der Anfangs­pha­se macht sich die Alters­sich­tig­keit so bemerk­bar, dass klei­ne Buch­sta­ben trotz des nor­ma­len Abstands zum Text unscharf und nicht mehr klar zu erken­nen sind. Der Text muss wei­ter vom Auge weg­ge­hal­ten wer­den und die Lese­dis­tanz sich ver­grös­sern. Beim Fort­schrei­ten der Alters­sich­tig­keit müs­sen wir eine Lese­bril­le zu Hil­fe neh­men, um zum Bei­spiel das Preis­schild im Ein­kaufs­ge­schäft oder die Menü­kar­te im Restau­rant lesen zu kön­nen. Für die Ver­rich­tung vie­ler all­täg­li­cher Tätig­kei­ten wer­den wir immer mehr von einer Lese­hil­fe abhän­gig, was von vie­len als stö­rend emp­fun­den wird.

In Kom­bi­na­ti­on mit einer bestehen­den Fehl­sich­tig­keit wie der Kurz– oder der Weit­sich­tig­keit oder einer Horn­haut­ver­krüm­mung wird eine Gleit­sicht­bril­le not­wen­dig.

 Bril­len­frei ab 45


Akkom­mo­da­ti­on

Die Funk­ti­on der Akkom­mo­da­ti­on wur­de von Dr. Edu­ard Hae­f­li­ger, dem Grün­der der Vis­ta Kli­nik, in den Jah­ren 1984–86 an der Uni­ver­si­ty of Mia­mi (USA) inten­siv erforscht. Bei Pri­ma­ten konn­te eine dyna­misch akkom­mo­die­ren­de künst­li­che Lin­se implan­tiert wer­den, die ähn­lich funk­tio­nier­te wie die natür­li­che Lin­se beim Men­schen (1). Der Erfolg die­ses fas­zi­nie­ren­den For­schungs­pro­jekts führ­te dazu, dass die best­mög­li­che Kor­rek­tur der Alters­sicht zu einer Spe­zia­li­tät der Vis­ta Kli­nik wur­de. Obschon bis heu­te nur sta­ti­sche Lösun­gen mit spe­zi­el­len Opti­ken ver­füg­bar sind, kön­nen wir sehr vie­le Men­schen ab 45 von Bril­le und Kon­takt­lin­sen befrei­en.

(1) Hae­f­li­ger E, Par­el JM, Fan­tes F, etal. Accom­mo­da­ti­on of an Endo­cap­su­lar Sili­co­ne Lens (Pha­co-Ersatz) in the Non­hu­man Pri­ma­te. OPHTHALMOLOGY 1987;94:471–477.


Rufen Sie uns kos­ten­frei an, wir bera­ten Sie ger­ne.

0800 980 980